Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Earth Hour

Die ganze Welt machte mit

Hamburg, 30.03.2014

Die "Earth Hour" 2014

Auf der ganzen Welt beteiligten sich Menschen an der "Earth Hour". Die dunkle Stunde wurde mit zum Teil sehr kuriosen Aktionen gefeiert.

Nicht nur private Haushalte nahmen an der Energiespar-Aktion des WWF teil. Rund um den Globus wurden auch bei den größten Wahrzeichen das Licht für eine Stunde ausgeschaltet: Darunter der Eiffelturm, das Brandenburger Tor und noch viele andere.

Eine Stunde Dunkelheit

Weltweit gingen am 29. März überall für eine Stunde die Lichter aus. Mit über 160 Städten und Gemeinden brach Deutschland die Rekordbeteiligung des letzten Jahres. Seit 2009 nehmen Städte an der Aktion teil.

Kuriose Aktionen

Auch in anderen Ländern wurde die "Earth Hour" zelebriert, teils mit kuriosen Aktionen: In Dänemark beispielsweise wurden Klimafreundliche Gerichte in einigen Restaurants serviert. In Taiwan liefen Menschen, die sich als Tiere und Pflanzen verkleidet hatten einen Marathon. In Tahiti gab es eine zentrale Feier: Den Eintritt konnte man mit Recycling-Müll begleichen.

(ama)

comments powered by Disqus