Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Teneriffa

Zwei deutsche Mädchen in Höhle gefunden

Santa Cruz de Tenerife, 31.03.2014
Deutsche Mädchen Berghöhle Teneriffa

Die spanische Polizei durchsucht die Berghöhle in den Bergen von Teneriffa.

Die Polizei der Kanareninsel Teneriffa hat zwei verwahrloste deutsche Kinder aus einer Berghöhle gerettet. Sie waren in der Obhut eines Fremden.

Die sieben und zehn Jahre alten Mädchen wurden in den Bergen im Süden der Atlantikinsel von der spanischen Polizei völlig verwahrlost aufgegriffen. Dort sollen sie nach Informationen der Zeitung "Diario de Avisos" mit einem Bekannten der Mutter mit nur wenigen Möbeln gehaust haben.

Mädchen nur kurz in der Höhle

Das Sozialministerium der Kanaren betonte, dass sich die Geschwister nur kurze Zeit in den Berghöhlen aufgehalten hätten. Die Mädchen wären zwar in den Höhlen gewesen, als sie von der Polizei gefunden wurden, hätten dort aber nicht ständig gelebt, so eine Sprecherin. Sie hätten eigentlich in einer Strandhütte gewohnt.

Kinder in Heim untergebracht

Da die Mutter mittellos auf Teneriffa leben würde, seien die Kinder laut der Sozialbehörde nun in einem Heim der Jugendbehörde untergebracht. Mithilfe der deutschen Behörden sei jetzt Kontakt zu den Großeltern der Mädchen in Deutschland aufgenommen worden.

Probleme lange bekannt

Auffällig wurde die Familie bereits im Januar 2014. Die Beamten des Jugendamtes hatten damals dafür gesorgt, dass die Kleinen eine Schule besuchen konnten. Anwohner hatten die Behörde dann auch darüber verständigt, dass die beiden Mädchen längere Zeit nicht mehr bei ihrer Mutter in der Strandhütte gesehen worden wären, so eine kanarische Zeitung. Letztlich habe die Frau die Ermittler dann aber zu der Höhle in den Bergen von Teneriffa geführt.

(dpa/ san)

comments powered by Disqus