Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Nach Manchester-Terror

Ariana Grande pausiert mit ihrer Tour

Hamburg, 26.05.2017
Ariana Grande

Ariana Grande hat ihre Welt-Tour bis zum 5. Juni unterbrochen.

Nach dem verheerenden Bombenanschlag von Manchester, pausiert Ariana Grande jetzt vorerst mit ihrer Welt-Tour.

"Angesichts der tragischen Ereignisse von Manchester haben wir Ariana Grandes 'Dangerous Woman'-Tour erst einmal gestoppt, um die Situation zu analysieren und den Opfern würdigen Respekt zu zollen", lautet ein Statement, das Arianas Team veröffentlichte und das Us Weekly  vorliegt.

Die Sängerin steht noch immer unter Schock. Kurz nach ihrem Konzert hatte sich ein Selbstmordattentäter am Montag in Manchester in die Luft gesprengt und 22 Menschen mit sich in den Tod gerissen - darunter auch viele Kinder unter 16 Jahren.

Derzeit soll sich der 23-jährige Teenie-Star in Florida aufhalten bei ihrer Familie aufhalten, um das Erlebte zu verarbeiten.

Weiter heißt es im Statement: "Die Shows in der London O2 Arena von dieser Woche sind gecancelt, genauso alle Shows bis einschließlich 5. Juni in der Schweiz. Wir bitten zu diesem Zeitpunkt darum, dass wir alle die Stadt Manchester unterstützen und all die Familien, die von dieser feigen und sinnlosen Gewalt betroffen sind. Unsere Art zu Leben wurde erneut bedroht, aber wir werden das gemeinsam überstehen."

Weiterer Verdächtiger festgenommen

 

Nach dem Terroranschlag in Manchester hat die Polizei am Freitagmorgen (26.05.) einen weiteren Verdächtigen festgenommen. Damit seien bisher zehn Verdächtige festgenommen worden, zwei von ihnen seien wieder auf freiem Fuß, twitterte die Polizei. Die jüngste Festnahme stehe "in Zusammenhang mit dem Anschlag vom Montag", hieß es.  Der Selbstmordattentäter, ein 22-jähriger Brite libyscher Abstammung, hatte am Montag nach einem Konzert 22 Menschen mit in den Tod gerissen.

(aba)