Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Passagierzahlen gestiegen

Immer mehr Deutsche fliegen

Hamburg Flughafen, Airport

An deutschen Flughäfen, wie hier am Hamburg Airport, lief die Somemrsaison ausgezeichnet.

Obwohl 2011 die neue Luftverkehrssteuer eingeführt wurde, können die Airlines in der Sommersaison ein Plus von 3,4 Millionen Passagieren verzeichnen.

Frankfurt - Immer mehr Deutsche steigen ins Flugzeug um an ihr Ziel zu kommen. Ungeachtet der neuen Luftverkehrssteuer sind in der vergangenen Sommersaison sind die Passagierzahlen deutlich gestiegen. Von April bis Oktober haben rund 65 Millionen Passagiere von den deutschen Airports abgehoben - das ist ein Plus von 3,4 Millionen gegenüber 2010.

Der Zuwachs kam überraschend, denn eigentlich hatten die Airlines mit einem Einbruch bei den Passagierzahlen gerechnet. Die Luftverkehrssteuer wird seit Anfang des Jahres 2011 erhoben. Im neuen Jahr sinken die Sätze etwas. Vor allem Billigflieger und kleinere Regionalflughäfen fühlen sich von der Abgabe massiv getroffen. Profitiert haben dagegen vor allem die größeren Flughäfen. Alleine an Deutschlands größtem Airport, in Frankfurt am Main, kletterte die Passagierzahl während des Sommerflugplans um fast acht Prozent.