Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Autobauer Saab

Antrag auf Gläubigerschutz gescheitert

Saab Logo

Die GM-Tochter und schwedische Traditionsmarke Saab beantragt Gläubigerschutz.

Dem schwedischen Autobauer Saab ist finanziell am Ende. Ein Antrag auf Gläubigerschutz ist gescheitert. 

Stockholm - Die Insolvenz ist beim Autobauer Saab nun wohl unausweichlich. Der Antrag auf Gläubigerschutz ist mit dem Antrag auf Gläubigerschutz gescheitert. Laut schwedischem Amtsgericht konnte der schwedische Konzern kein glaubwürdiges Sanierungskonzept vorlegen. Im Stammwerk bei Göteborg sind schon seit Monaten kaum noch Autos vom Band gelaufen. Auch die Mitarbeiter bekommen keinen Lohn mehr.

Das Problem: Zulieferer schicken keine Teile für die Produktion mehr, weil sie auf offenen Rechnungen sitzen. Hätte der Autobauer Gläubigerschutz bekommen, würde das Unternehmen Schutz vor den Forderungen der Gläubiger haben. Jetzt ist eine Insolvenz wohl unausweichlich. Wie die Zukunft des Konzerns aussehen soll, ist noch unklar.