Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

150 Millionen Euro

Abzocke bei Telefon-Warteschleifen

"Bitte warten!..", wer kennt das nicht? Im letzten Jahr haben die Telefon-Warteschleifen den Bundesbürgern 150 Millionen Euro gekostet.

Saarbrücken - Die Abzocke mit Telefon-Warteschleifen bei teuren Service-Nummern hat die Bundesbürger im vergangenen Jahr knapp 150 Millionen Euro gekostet. Das hat laut Saarbrücker Zeitung die Grüne Bundestagsfraktion berechnet:

Die Deutschen haben sich unglaubliche 664 Millionen Minuten lang den Satz: „Bitte warten! Sie werden mit dem nächsten freien Mitarbeiter verbunden“, im letzten Jahr angehört und nebenbei bezahlt. Der Anruf bei 0180 Nummern kostet 0,14 Cent, bei 0900 Nummern sogar 1,20 Euro pro Minute. Bund und Länder sind sich einig, dass sie die Telefonabzocke stoppen wollen, allerdings wird über das wie gestritten. Im November hatte der Bundesrat das neue Telekommunikationsgesetz mit Änderungswünschen in den Vermittlungsausschuss verwiesen.