Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Umsatz um vier Prozent zurückgegangen

Thalia-Konzern plant Umstrukturierung

Thalia Buchhandlung Buch Bücher Thalia-Konzern

Künftig sollen kleinere Thalia-Filialen mit einer größeren Produktvielfalt locken.

Der Umsatz des vergangenen Jahres reicht dem Hamburger Thalia-Konzern nicht aus und somit soll eine Umstrukturierung die Lösung sein.

Hamburg – Viele Buchläden haben ihr Sortiment schon längst nicht mehr nur auf Bücher beschränkt, auch Spielzeuge, Glücksbringer und Süßigkeiten sind in den Regalen zu finden.

Der Umsatz reicht nicht aus

Trotz des breit gefächerten Angebots reicht dem Hamburger Thalia-Konzern der Umsatz nicht aus. Im vergangenen Jahr ist der Umsatz um fast vier Prozent zurückgegangen und deswegen will der Konzern ein neues Kapitel aufschlagen. Kleinere Filialen sollen mit einer größeren Produktvielfalt Kunden anlocken.

Mögliche Entlassungen

Eine Umstrukturierung, die Jobs kosten kann, aber laut Mirjam Berle der Thalia-Buchhandlungen sollen möglichst viele der Buchhandlungen bestehen bleiben. Es werde zwar Verkleinerungen geben, aber weder flächendeckend, noch überall. Die Möglichkeit, dass ein Mitarbeiter gehen muss stehe zwar im Raum, es sei aber keine Entlassung im großen Stil geplant.
Für Hamburg ist aktuell noch nichts geplant, alles soll so bleiben wie es ist.