Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Vattenfall zufrieden

439 Millionen Euro Nettogewinn in Deutschland

Stockholm, 03.05.2012

Nach erheblichen Gewinneinbrüchen im letzten Jahr hat der Energieriese Vattenfall in den ersten drei Monaten des Jahres einen Gewinn von 439 Millionen Euro eingefahren.

Der schwedische Energiekonzern Vattenfall freut sich über ein extrem gutes Geschäft hier in Deutschland. In den ersten drei Monaten dieses Jahres hat das Unternehmen einen Nettogewinn von knapp 439 Millionen Euro eingefahren. Laut Vattenfall-Deutschland-Sprecher Ivo Banek hat der Konzern auch nach der Debatte um den Atomausstieg und dem großen Zulauf zu Herstellern erneuerbarer Energien einen stabilen Kundenstamm.

Weitere Kosteneinsparungen geplant

Im Vorjahr war der Gewinn, unter anderem beeinflusst durch den Atomausstieg, um 21 Prozent gesunken. Nach dem Einbruch hat Vattenfall das erste Quartal dieses Jahr mit einem europaweiten Nettogewinn von 1,5 Milliarden Euro abgeschlossen. Bis Jahresende will das schwedische Staatsunternehmen Kosteneinsparungen im Wert von rund 675 Millionen Euro durchsetzen, um dem Schuldenberg entgegen zu wirken.

Massive Schuldenbelastung verringert

Die massive Schuldenbelastung, die zurzeit auf Vattenfall liegt, wurde durch Verkäufe von Auslandsaktivitäten, zum Beispiel in Belgien, Finnland und Polen, verringert. Vattenfall-Chef Øystein Løseth gab an, sein Unternehmen habe ca. 2,36 Milliarden Euro durch den Verkauf dieser Aktivitäten eingenommen und die Schulden um diesen Betrag verringert.

(pov / dpa)