Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Neue Spitze beim "Spiegel"

Wolfgang Büchner wird Chefredakteur

Hamburg, 29.04.2013
Spiegel Gebäude HafenCity

"Der Spiegel" hat nach weniger als drei Wochen einen neuen Chefredakteur gefunden.

Das Hamburger Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" hat einen neuen Chefredakteur: Wolfgang Büchner leitet künftig sowohl die Print- als auch die Online-Ausgabe.

Der renommierte "Spiegel" hat einen neuen Mann an der Spitze: Zum nächstmöglichen Zeitpunkt übernimmt der bisherige dpa-Chefredakteur Wolfgang Büchner die Geschicke von Deutschlands auflagenstärkstem Nachrichtenmagazin und dem zum Spiegel-Verlag gehörendem Internet-Auftritt "Spiegel Online". Er ist damit der erste Chefredakteur in der Geschichte des Magazins, der sowohl für den Print- als auch Online-Bereich verantwortlich ist.

Büchner bringt Erfahrung mit

Mit der Verpflichtung von Wolfgang Büchner setzt der "Spiegel" auf einen alten Bekannten. Ab 2001 arbeitete er bei "Spiegel Online" und war von 2008 bis 2009 bereits Chefredakteur des Nachrichtenportals. Mitte 2009 ging er zur Nachrichtenagentur "dpa" und leitete die Redaktion ab Anfang 2010.

Die Situation des "Spiegel" der letzten Wochen

Am 9. April diesen Jahres wurden die beiden Chefredakteure Georg Mascolo (Print) und Mathias Müller von Blumencron (Digital) abgesetzt. Man hatte sich aufgrund "unterschiedlicher Auffassungen zur strategischen Ausrichtung" getrennt. Seitdem leiten die beiden stellvertretenden Chefredakteure Klaus Brinkbäumer und Martin Doerry die "Spiegel"-Redaktion, Rüdiger Ditz ist als "Spiegel Online"-Chef für das Internetangebot verantwortlich.

(dpa/slu)