Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Eigentümerwechsel bei Karstadt

Beratung über das Sanierungskonzept startet

Berlin/Essen, 17.08.2014
Karstadt, Warenhaus, Eingang

Am Donnerstag soll sich der Aufsichtsrat beraten.

Jetzt geht es los: Der Aufsichtsrat der kriselnden Warenhauskette Karstadt will sich am kommenden Donnerstag (21.8.2014) über das Sanierungskonzept beraten.

Aufgrund der immensen Bedeutung der Karstadthäuser für die Innenstädte hofft der Deutsche Städtetag auf ein langfristig umsetzbares Zukunftskonzept für die Warenhäuser. 

Zukunftspläne noch unter Verschluss

Bereits Anfang der kommenden Woche soll Neu-Eigentümer René Benko die Leitung bei Karstadt mit seinen rund 17.000 Angestellten übernehmen. Wie es dann weitergeht, ist noch ungewiss. Laut einem Bericht der „Süddeutsche Zeitung“ welche sich auf Informationen aus Benkos Umfeld beruft, könne es sein, dass mittelfristig 15 bis 20 Häuser geschlossen werden. Auch die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“, berichtete, dass Aufsichtsratschef Stephan Fanderl bereits vor einem Monat einen harten Sanierungskurs ankündigte und alles bei Karstadt auf den Prüfstand stellen wolle. Insbesondere die „berichtigten Sorgen um die Profitabilität“ von mehr als 20 Warenhäusern mache ihm Sorgen. Konkrete Schließungsbeschlüsse geben es aber noch nicht.

Lest auch: Neuer Karstadt-Eigentümer: Investor Benko übernimmt Karstadt

Der Österreicher René Benko kauft Karstadt für nur einen Euro. Der bisherige Eigentümer Nicolas Berggruen zi ...

(dpa/lsc)