Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Flixbus in den USA

US-Expansion: Flixbus will hoch hinaus

Hamburg, 09.11.2017
MeinFernbus, Fernbus

Das in Europa erfolgreiche Reiseunternehmen Flixbus möchte nun den amerikanischen Markt erobern.

Der Fernbus-Anbieter Flixbus will sich nun auch in den amerikanischen Markt integrieren. In Europa verfügt das Unternehmen bereits über einen großen Marktanteil.

Der Geschäftsführer André Schwämmlein ist der Ansicht, dass der amerikanische Mobilitätsmarkt sich wandelt. Seiner Meinung nach gewinnen öffentliche Verkehrsmittel und nachhaltiges Reisen zunehmend an Bedeutung. Deshalb möchte sich das Fernbusunternehmen Flixbus nun auf den US-Markt fokussieren und dort ein ähnliches Fernbusnetz wie in Europa aufbauen.

Europa-Erfolg ist nicht genug

Das Münchener Fernbusunternehmen Flixbus verfügt bereits über 90% des Marktanteils innerhalb seiner Branche. Den Geschäftsführern ist das scheinbar aber noch nicht genug.

Der amerikanische Fernbusmarkt wird aktuell von den Unternehmen Greyhound und Megabus kontrolliert. Vor allem Greyhound könnte für Flixbus eine Konkurrenz darstellen.

Mitgründer von Flixbus sind sich jedoch sicher, dass sie durch die sorgfältige Analyse der Kundenbedürfnisse und einem entsprechenden Angebot Erfolg haben werden.

Wann befahren die Busse amerikanischen Boden?

Aktuell wurde noch kein genaues Datum für den Start der Busse in den USA bekanntgegeben. Es heißt jedoch, dass die Busse des Unternehmens im Sommer 2018 über die Straßen rollen werden.

Nun bleibt abzuwarten, ob sich das Unternehmen nächstes Jahr tatsächlich gegen die amerikanische Konkurrenz durchsetzen kann.

(lli)