Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Wohldorf-Ohlstedt

Soldaten errichten Zelte für Flüchtlinge

Hamburg, 07.08.2015
Bundeswehr Führungsakademie Osdorf, Google Maps

Auch auf dem Gelände der Bundeswehr Führungsakademie in Osdorf werden Modulhäuser für Flüchtlinge errichtet.

Auch die Bundeswehr hilft der Stadt Hamburg jetzt bei der Unterbringung von Flüchtlingen. In Wohldorf-Ohlstedt wird eine Zeltstadt aufgebaut.

Zur Bewältigung der großen Zahl von Flüchtlingen, die in unsere Stadt kommen, lässt sich der Senat jetzt bei der Unterbringung von der Bundeswehr helfen! Um 10 Uhr beginnen Soldaten in Wohldorf-Ohlstedt mit dem Aufbau einer Zeltstadt für bis zu 420 Schutz suchende Männer, Frauen und Kinder.

Daniel Wüstenberg aus unserer Nachrichtenredaktion: "Der Einsatz der Bundeswehr zeigt, wie groß die Not der Behörden ist. In den ersten sechs Monaten des Jahres sind schon so viele Flüchtlinge nach Hamburg gekommen wie im Vorjahr. An Spitzentagen stehen bis zu 300 Menschen mit Sack und Pack vor den zentralen Erstaufnahmestellen in Hamburg.

Da muss man einfach helfen, sagt Oberstleutnant Klaus Brandel vom Bundeswehrlandeskommando Hamburg: 'Die Stadt Hamburg ist nicht mal in der Lage, Zelte anzumieten oder gar zu kaufen, weil sie schlichtweg auf dem Markt nicht mehr existent sind. Deshalb versucht man dann im Rahmen der Amtshilfe von der Bundeswehr diese Zelte zu bekommen und dem wurde seitens des Ministeriums entsprochen.'

Außerdem stellt die Bundeswehr ihre eigenen Flächen zur Verfügung. Auf dem Gelände der Führungsakademie in Osdorf werden im kommenden Monat sogenannte Modulhäuser für rund 150 Flüchtlinge aufgebaut."

Informationsportal bei hamburg.de

Welche kurzfristigen Maßnahmen zur Vermeidung von Obdachlosigkeit der Flüchtlinge durch die Stadt getroffen werden, könnt Ihr ab sofort unter  www.hamburg.de sehen. Zusätzlich werden Anwohner in den entsprechenden Bezirken per Handzettel informiert.

(dw / rh / ste)

comments powered by Disqus