Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Gegen Pegida

Tegida-Demo am Montag in Hamburg

Hamburg , 05.01.2015
RHH - Expired Image

In Dresden gab es bereits Proteste gegen Pegida.

Am Montagabend (5.01) soll in Hamburg eine große "Tegida"-Demo stattfinden. Die Veranstaltung war zunächst wieder abgesagt worden.

Tegida steht für "Tolerante Europäer gegen die Idiotisierung des Abendlandes". Mitte Dezember hatte ein Facebook-User die Tegida-Seite gegründet und konnte innerhalb kürzester Zeit 1.500 Anmeldungen verbuchen. 

Tegida - Großer Ansturm bei Facebook

Aus diesem Grund sagte der Seitengründer die für Montag (5.01) geplante Demonstration wieder ab. "Bedauerlicherweise musste ich die Veranstaltung am Montag nun offiziell absagen, da ich als Privatperson nicht dazu in der Lage bin, die alleinige Verantwortung für das Ausmaß zu tragen. Ich hätte bei der mittlerweiligen Teilnehmerzahl Ordner stellen und für Eurer aller Sicherheit sorgen müssen, wofür mir persönlich leider die Mittel fehlen. diese Entscheidung fiel mir alles andere als leicht und traf ich nur schweren Herzens", so der Tegida-Gründer auf Facebook. 

Bilder von der Demonstration findet Ihr hier:

Lest auch: Anti-Pegida-Bewegung: Tegida demonstriert in Hamburger Innenstadt

Rund eintausend Hamburger demonstrieren in der Hamburger Innenstadt gegen Pegida und damit gegen Ausgrenzung.

"Gemeinsam gegen Irrglauben und Verdummung"

Nun kann die Veranstaltung doch stattfinden, auch eine neue Facebook-Veranstaltung wurde erstellt. Der Ort wurde jedoch vom Ida-Ehre-Platz zum Glockengießerwall geändert. Um 18:30 Uhr am Montagabend soll es losgehen. "Gewaltfrei & vereint" soll es gegen "Irrglauben, Verdummung, offenen Rassismus, verdeckten Rassismus und Alltagsrassismus gehen. Am Sonntagnachmittag haben bereits über 2.000 Leute bei Facebook zugesagt, zur Demo zu kommen.

In Dresden hatte es bereits im Dezember Proteste gegen die Pegida-Bewegung gegeben. Auch in Köln (Kögida) und Hannover (NoHagida) gab es bereits Demonstrationen. Auf Twitter rufen viele Hamburger dazu auf, am Montagabend zu der Tegida-Demo zu kommen.

(mgä)

comments powered by Disqus