Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Informationen hautnah

Flüchtlinge halten Vorträge an Schulen

Hamburg, 26.09.2015
RHH - Expired Image

Menschen auf der Flucht vor Not und Elend.

Wer die Welt kennt, versteht sie besser. So das Motto der Aktion, bei der Flüchtlinge in Hamburger Schulen Vorträge halten.

Mit der Aktion "Offene Augen offene Herzen - Meine Neue Heimat Hamburg" möchte eine Hamburger Initiative die Flüchtlinge zu Wort kommen lassen. Hautnah erfahrt Ihr die Geschichten der Flucht, könnt Fragen stellen und so bauen sich auch die Grenzen in den Köpfen ab. Die Flüchtlinge besuchen Hamburger Schulen und stehen Rede und Antwort. 

Schüler ab der 9. Klasse erfahren so, warum und wieso Menschen ihr Land verlassen mussten und was sie alles erlebt haben - direkt aus erster Hand.

Am 18. September gab es den ersten Vortrag in der Stadtteilschule Bergstedt. Weitere Vorträge sollen folgen. Ihr seid Eltern, Lehrer oder Schüler, die daran Interesse hätten? Dann klickt Euch hier zum Anmeldeformular für einen der Vorträge und vereinbart einen Termin. Nur so kann mehr Toleranz entstehen, wenn man sich einander zuhört #‎OpenEyesOpenHearts‬‪

Weitere Informationen zum Thema Flüchtlinge in Hamburg

(aba)

comments powered by Disqus