Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Marienthal

Massenschlägerei in Erstaufnahmestelle

Hamburg, 23.10.2015
Marienthal, Erstaufnahmestelle, Schlägerei, Polizei

Die Polizei war mit einem Großaufgebot in Marienthal vor Ort.

In der Erstaufnahmestelle für unbegleitete jugendliche Flüchtlinge in Marienthal gab es Donnerstagabend eine Massenschlägerei. 

Die Polizei Hamburg musste am Mittwoch und Donnerstag zu zwei Schlägereien in Flüchtlingsunterkünften in Hamburg ausrücken. In einer Erstaufnahmeeinrichtung für unbegleitete jugendliche Flüchtlinge im Stadtteil Marienthal prügelten nach Polizeiangaben am Donnerstag rund 20 junge Flüchtlinge aufeinander ein. 27 Streifenwagenbesatzungen - darunter drei Hundeführer - seien im Einsatz gewesen, sagte ein Polizeisprecher. Vier Menschen seien verletzt worden. Fünf an der Schlägerei beteiligte Flüchtlinge wurden festgenommen, ein weiterer in Gewahrsam genommen.

Schlägerei in der Erstaufnahmestelle in Marienthal

17-Jähriger in Lohbrügge verletzt

Bereits am Mittwochabend war in Hamburg-Lohbrügge nach einem handgreiflichen Streit unter Flüchtlingen während der Essenausgabe in einer Erstaufnahmeeinrichtung ein 17-Jähriger verletzt ins Krankenhaus gekommen. Die Polizei war mit sechs Streifenwagen vor Ort. Auslöser für die Auseinandersetzung soll ein Flüchtling gewesen sein, der sich bei der Essenausgabe vorgedrängelt hatte. Im weiteren Verlauf beteiligten sich mehrere Jugendliche an der Auseinandersetzung. Ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes erlitt eine Platzwunde an der Lippe, hieß es. Die Polizei nahm zwei Jugendliche in Gewahrsam.

(dpa / ste)

comments powered by Disqus