Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Pegida-Umfrage

Steigende Kriminalität durch Zuwanderer in Hamburg?

Hamburg, 21.01.2015
Dieb, Einbrecher

54 Prozent der Hamburger sehen einen Zusammenhang zwischen Migration und zunehmender Kriminalität.

Mehr als die Hälfte der Hamburger glaubt, dass durch Zuwanderer die Kriminalität in der Stadt steigt. Das ist das Ergebnis der repräsentativen Trend-Research-Umfrage.

Drohungen und Anschläge durch Terroristen, die sich auf den Islam berufen und Razzien gegen die Islamisten beschäftigen zurzeit nicht nur die deutschen Bürger, sondern auch die ausländer- und islamfeindliche Pegida-Bewegung. 

Derartige Ressentiments sind jedoch kein Dresdner-Phänomen allein und deshalb wollten wir wissen: Wie denken eigentlich die Hamburger. In unserer repräsentativen Trendresearch-Umfrage ist ja herausgekommen, dass 13 Prozent der Hamburger zu einer Pegida-Demonstration gehen würden, wenn es sie hier gäbe. Und 42 Prozent halten die Angst vor einer Islamisierung für gerechtfertigt. 54 Prozent der Hamburger haben in unserer Studie gesagt, dass sie einen Zusammenhang zwischen Migration und zunehmender Kriminalität sehen.

Fakt ist aber: Die Zahl der Straftaten in unserer Stadt sinkt seit Jahren, während der Anteil der Ausländer an der Bevölkerung steigt.

Mirko Streiber von der Hamburger Polizei, wie hoch ist denn der Anteil der Menschen ohne deutschen Pass an den Straftaten?

Mirko Streiber von der Hamburger Polizei

Rechnet man diese Straftaten aus der Statistik heraus, liegt der Anteil der Ausländer immer noch bei 33 Prozent. (rh/apr)