Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Gerüchte über Flüchtlinge

Hoaxmap wiederlegt Gerüchte

Hamburg, 15.02.2016
Google Hoaxmap Karte

Die Hoaxmap listet alle Medien über Flüchtlinge auf und prüft sie auf ihren Wahrheitsgehalt.

Googlemaps-Karte zeigt Gerüchte um kriminelle Flüchtlinge auf und schafft Klarheit, um Vorurteile zu vermeiden und mit ihnen aufzuräumen.

Flüchtlinge in Schwerin klauen Pferd und schlachten es ab! In Lübeck wurde eine Reinigungskraft von Asylsuchenden vergewaltigt! - Das sind nur zwei Beispiele für Berichte, die in den vergangen Wochen über kriminelle Flüchtlinge kursierten. Doch diese Aussagen konnten nicht bewiesen werden und entsprechen nicht der Wahrheit.

Es werden immer mehr Gerüchte über Flüchtlinge und Asylbewerbern gestreut und verbreitet. Oftmals weiß man nicht, ob sie stimmen oder nicht. Vieles wird auch falsch weitererzählt und weitergegeben. Hoaxmap ist eine Webseite, die sich ausschließlich auf die sogenannte "Gerüchtelandkarte" beschränkt. Karolin Schwarz ist 30 Jahre alt und Entwicklerin der Internetseite "Hoaxmap.org". "Hoax" bedeutet so viel wie Falschmeldung. Denn die meisten Geschichten haben sich nach weiterer Recherche nicht bewahrheitet. Trotzdem bleibt es den Mitmenschen im Kopf, was für Gerüchte verbreitet wurden. Hoaxmap will seinen Beitrag dazu leisten, mit Gerüchten über kriminelle Flüchtlinge aufzuräumen.

Hoaxmap wächst kontinuierlich

Auf einer Landkarte von Europa sind einzelne Standorte in ganz Deutschland und Österreich eingezeichnet, in denen etwas in Verbindung mit Flüchtlingen passiert ist. Es werden neue und aktuelle Auffälligkeiten, wie Vergewaltigung, Diebstahl, Körperverletzung und Tierquälereien gelistet. Wenn man auf einen der gekennzeichneten Standorten klickt, kann man lesen, welche Gerüchte dort verbreitet wurde. Durch eine Verlinkung zu z.B. einem Zeitungsartikel zu den Vorwürfen können die Gerüchte meistens wiederlegt werden.