Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Osterhasen & Möhrenkuchen

Leckere und einfache Osterkuchen-Rezepte

Hamburg, 01.03.2016
Karottenkuchen, Möhrenkuchen, Ostern

Der Karottenkuchen ist ein Klassiker zu Ostern. 

Darf es zu Ostern ein saftiger Möhrenkuchen sein, oder doch lieber ein Schoko-Crossis-Osterhase? Wir haben tolle Osterkuchen-Rezepte für Euch. 

Hasen, Küken, Möhren, frische Blumen, Eier - das ist es, was man mit Ostern verbindet. Doch statt nur sein Zuhause österlich zu schmücken und das Erwachen des Frühlings rein mit Deko-Ideen zu begrüßen, können auch die Lebensmittel eine kleine Veränderung vertragen. 

Österliche Rezeptideen 

Wie wäre es da mit einer klassischen, saftige Möhrentorte, die mit Puderzucker und Pistazien verziert wird? Oder ein schokoladiger Osterhase für den nächsten Besuch? Nicht nur während der Weihnachtszeit bleibt einem genug Raum zur Kreativität. Auch zu Ostern lassen sich Kuchen, Kekse, Muffins, Cupcakes und Torten österlich verzieren und sogar formen. Wir haben ein paar einfache Rezepte für Euch ausgesucht, mit denen Ihr bei Familie, Freunden und Euren Kollegen punkten könnt. 

Einfache und leckere Oster-Kuchen-Rezepte

  • Aprikosenmuffins

    Zutaten:

    - 1 Dose Aprikosenhälften
    - 120g flüssige Butter
    - 100g Zucker
    - 150g Naturjoghurt
    - 2 Eier
    - 350g Mehl
    - 2 EL Backpulver
    - 1 Prise Salz
    - 100g weiße Kuvertüre

    Zubereitung:

    Zunächst müssen die Aprikosen abgegossen werden. Dabei wird der Saft aufgefangen. Zwölf der Aprikosenhälften werden beiseitegelegt, der Rest wird in Würfel schneiden. Anschließend werden 5 EL des Safts mit der Butter dem Zucker, Joghurt und den Eiern verrührt. Mehl, Backpulver und das Salz werden miteinander verrührt und unter die Masse gerührt. Dann werden die Aprikosenwürfel hinzugefügt. Der Teig wird dann in die Muffinsformen mit Papier gefüllt und mit den Aprikosenhälften belegt, die leicht in den Teig hineingedrückt werden. Dann werden die Muffins für 20 bis 25 Minuten bei 200 Grad (O-/U-Hitze) gebacken. Nun wird die Kuvertüre zerhackt und in einem heißen Wasserbad zum Schmelzen gebracht. Die flüssige Kuvertüre wird jetzt über die Muffins um die Aprikosenhälften herum gegossen.

    (Quelle: www.essen-und-trinken.de)

  • Schoko-Crossis in Hasenform

    Zutaten:

    - 110g Zartbitter-Kuvertüre
    - 60g Frosties
    - Mini-Smarties
    - Keks-Backform Hase

    Zubereitung:

    Die Zartbitter-Kuvertüre wird in einem heißen Wasserbad zerlassen, die Frosties werden hinzu gemischt. Die Backformen werden leicht mit Öl eingefettet und anschließend mit der Schokoladen-Frosties-Mischung befüllt. Nun werden die Backformen für eine Stunde in den Kühlschrank gestellt. Danach werden die Formen vorsichtig entfernt und mit den Smarties (Augen, Nase) verziert.

    (Quelle: www.essen-und-trinken.de)

  • Möhrenkuchen

    Zutaten:

    - 650g geraspelte Möhren
    - 220g brauner Zucker
    - 4 Eier
    - 300g Zucker
    - 250ml pflanzliches Öl
    - 2 TL Vanille-Extrakt
    - 250g geraspelte Ananas aus der Dose
    - 375g Mehl
    - 1,5 TL Backpulver
    - 1 TL Salz
    - 4 TL Zimt
    - 120g gehackte Walnüsse

    Frosting:

    - 120g weiche Butter
    - 225g Frischkäse
    - 475g Puderzucker
    - 2 TL Vanilleextrakt

    Zubereitung:

    Die geraspelten Möhren werden mit dem braunen Zucker vermischt. Für 60 Minuten ziehen lassen. Die Eier werden währenddessen mit einem Mixer geschlagen. Dabei werden schrittweise Zucker, Öl und Vanille-Extrakt hinzugefügt. Anschließend wird die Ananas untergerührt. Separat werden Mehl Backpulver, Salz und Zimt miteinander vermischt und zu der Ei-Ananas-Masse hinzugegeben. Zum Schluss werden die Karotten-Mischung und die Walnüssen hinzugefügt und gut verrührt. Der Teig wird in die Backform gefüllt und für 45-50 Minuten gebacken. Nach dem Backen muss der Kuchen komplett auskühlen. Nun wird der Kuchen horizontal in zwei Hälften geteilt. Der untere Teil wird mit 1/3 des Frosting bestrichen. Dann wird die zweite Hälfte darüber gelegt und der Rest des Kuchen wird mit dem Frosting überzogen.

    Frosting:

    Butter und Frischkäse werden mit dem Mixer verrührt. Puderzucker und Vanilleextrakt werden nach und nach untergerührt und die Masse wird cremig gerührt.

    (Quelle: http://de.allrecipes.com)

  • Käsekuchen mit Eierlikör-Topping

    Zutaten:

    - 260g Schokoladenkekse
    - 100g Butter
    - 800g Doppelrahm-Frischkäse
    - 280g Zucker
    - 1 Pck. Vanillezucker
    - 1 Pck. Vanillepuddingpulver
    - 3 Eier
    - 1 Eigelb
    - 400ml Eierlikör
    - 300ml Sahne
    - 1 1/2 Pck Sahnesteif

    Zubereitung:

    Zunächst werden die Kekse fein gehackt. Die Butter wird in einem Topf zum Schmelzen gebracht und lauwarm abgekühlt. Der Kekssand wird mit der Butter vermischt und anschließend auf dem Boden der Springform verteilt. Der Boden wird fest angedrückt und für 1-2 Stunden in den Kühlschrank gestellt. Nun werden Frischkäse, Zucker, Vanillezucker und Puddingpulver in einer Schüssel innerhalb 5 Minuten glatt gerührt. Die Masse wird dann auf dem erhärteten Kuchenboden verteilt. Jetzt wird der Kuchen für 60-70 Minuten gebacken. Der Ofen sollte 15 Minuten vor Ende der Garzeit ausgeschaltet werden. Anschließend soll der Kuchen auskühlen. Währenddessen wird die Sahne aufgeschlagen. Nach und nach wird das Sahnesteif hinzugefügt und die Sahne wird steif geschlagen. Dann wird 80ml des Eierlikörs hinzugefügt und vorsichtig untergerührt. Die Sahne wird dann auf der Kuchenoberfläche verteilt und anschließend für 30 Minuten in den Kühlschrank gestellt. Kurz vor dem Reservieren wird der restliche Eierlikör vorsichtig auf die sahnige Oberfläche geträufelt.

    (Quelle: www.livingathome.de)

  • Schoko-Tarte mit Himbeeren

    Zutaten:

    - 160g Mehl
    - 1 EL Kakao
    - 100g kalte Butter
    - 50 Puderzucker
    - 1 Prise Salz
    - 1 Ei
    - 100g Haselnusskerne
    - 500g Edelbutterschokolade
    - 600g Schlagsahne
    - 125g Himbeeren
    - Getrocknete Hülsenfrüchte

    Zubereitung:

    Mehl und Kakao werden miteinander vermischt, die Butter, Puderzucker, das Salz und das Ei werden hinzugefügt und vermischt. Das Ganze wird erst mit den Knethaken des Mixers verrührt, anschließend wird mit der Hand weiter geknetet. Dann wird der Teig ca. 30 Minuten abgedeckt in den Kühlschrank gestellt. Die Nüsse werden währenddessen im heißen Ofen 5-10 Minuten geröstet und dabei ab und zu gewendet. Danach wird die Haut abgerieben und die Nüsse werden grob zerhackt. Die Tarte-Backform wird gefettet und mit Mehl bestäubt. Dann wird der Teig in der Form verteilt. Dabei nicht den Rand vergessen. Der Boden muss mehrmals mit einer Gabel eingestochen werden. Zum Beschweren wird nun Backpapier über den Boden gelegt und anschließend mit den Hülsenfrüchten belegt. Nach 10-15 Minuten Backzeit werden die Hülsenfrüchte und das Backpapier entfernt und die Tarte ungefähr 10 Minuten weiter gebacken. Danach muss der Boden auskühlen. Die Schokolade wird in Stücke geschnitten, die Sahne erhitzt, vom Herd genommen und die Schokolade darin zum Schmelzen gebracht. Die Schokocreme wird etwas ausgekühlt und dann in die Tarte gefüllt. Über Nacht kaltstellen und dann die Nüsse darauf verstreuen. Zu guter Letzt kommen die Himbeeren hinzu.

    (Quelle: www.lecker.de)

Lest auch: Osterrezepte: Leckere Rezepte für ein gelungenes Osterfest

Lecker, Osterzeit ist Schlemmzeit! Mit unseren Rezeptideen beschert Ihr Euren Liebsten an Ostern wahrhaftig ein F ...

comments powered by Disqus