Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

#HamburgLiebe

11 Dinge, die Ihr noch nicht über Eimsbüttel wusstet

Hamburg, 15.04.2016
Eimsbüttel

Das Herz der Stadt Eimsbüttel...

Eimsbüttel ist cool und gleichzeitig entspannt. Doch wie gut kennt Ihr den Bezirk Eimsbüttel wirklich? Hier findet Ihr 11 Dinge, die Ihr bestimmt noch nicht wusstet...

Der Bezirk Eimsbüttel besteht aus 9 Stadtteilen: Eimsbüttel, Rotherbaum, Harvestehude, Hoheluft-West, Lokstedt, Niendorf, Schnelsen, Eidelstedt und Stellingen. Eimsbüttel ist die Heimat Universität Hamburg, der ein bedeutender Standort der deutschen Medienwirtschaft und ein beliebter Wohnort! Aber kennt Ihr diese Fakten, über meinen Lieblings-Bezirk Eimsbüttel schon? 

11 Dinge, die Ihr bestimmt noch nicht über Eimsbüttel wusstet

1. Eimsbüttel ist Hamburgs Hip Hop Stadtteil : Die Beginner und Samy Deluxe haben in Eimsbüttel ihre Wurzeln. Auch der Name des Plattenlabels „Eimsbush“ lehnt an den Stadtteil an.

2. Doch nicht nur die Hamburger Hip Hop Szene liebt Eimsbüttel, sondern die deutschen Stars allgemein. Auch Fernsehkoch Tim Mälzer, Moderator Oliver Geissen und die Komiker Karl Dall und Buddy Ogün leben in Eimsbüttel.

3. Eimsbüttel war noch nicht immer so belebt wie jetzt: Ursprünglich war es nicht viel mehr als eine Ansammlung von drei Bauernöfen .

4. Wusstet Ihr das Eimsbüttel ein „Wappen“ hat? Doch das wirklich Verrückte ist eigentlich, dass auf dem Eimsbütteler Wappen ein Elefant zu sehen ist! Der steht übrigens für den Tierpark Hagenbeck.

5. Der Name „Eimsbüttel“ entwickelte sich aus dem ursprünglichen Namen „Eymersbuttele“ .

6. In Eimsbüttel befindet sich Hamburgs älteste Badeanstalt: Das Kaifu-Bad. Es war das erste Warmwasserfreibad Hamburgs .

7. Allein im Bezirk Eimsbüttel leben rund eine Viertelmillion Menschen !

8. Eimsbüttel gehörte über 200 Jahren Nonnen! Das Kloster „Harvestehude“ kaufte sich den Ort und betrieb hier Viehzucht. Bis das Kloster dann während der Reformation zerstört wurde.

9. In Eimsbüttel gibt es das „Kakao-Kontor“ , ein toller Laden, der Schokolade in echt Hamburger Geschmacksrichtungen, wie „Ebbe und Flut“ (Milchschokolade mit Fleur de Sel) und „Herbertstraße“ (Erdbeerschokolade mit Chili) verkauft.

10. Das Abaton zählt zu den ersten Programmkinos Deutschlands .

11. An der Eimsbütteler Alster-Seite kann man an drei Stellen segeln

Lest auch: Völlig unterschätzt: Niendorf: Hamburgs geheimer Place to be

"Was ist denn schon in Niendorf los?" Die Frage ist doch wohl eher: Was ist denn nicht in Niendorf los? ...

comments powered by Disqus