Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

20.000 Euro Beute

igs-Geldbote von zwei Männern überfallen

Hamburg , 27.08.2013
Polizei

Die Polizei fahndet nach den Männern, die den igs-Geldboten überfielen.

Am Montag (26.8.) wurde ein Geldbote der igs in Wilhelmsburg überfallen. Er hatte 20.000 Euro igs-Einnahmen bei sich.

Der 30-jährige Geldbote war mit den Einnahmen der Internationalen Gartenschau in Wilhelmsburg auf dem Weg vom igs-Gelände zum Depot einer Werttransportfirma in der Borsigstraße im Stadtteil Billbrook.

Auto des igs-Boten eingekeilt und ausgeraubt

In der Grossmannstraße wurde er von einem grünen Golf ausgebremst und eingekeilt. Ein unbekannter Täter stieg auf der Beifahrerseite aus, zerschlug die Seitenscheibe des Wagens des igs-Boten und sprühte dem 30-Jährigen Reizstoff in die Augen. Anschließend entriegelte er den Kofferraum und nahm die Tasche mit den igs-Einnahmen an sich. So erbeuteten er und sein Komplize 20.000 Euro.

Polizei fahndet nach Tätern

Die Polizei fahndet nun nach den Tätern. Der Fahrer des Golf kann nicht näher beschrieben werden. Der Mann, der den Überfall beging, wird wie folgt beschrieben:

- 1,80 bis 1,85 Meter groß

- etwa 30 bis 35 Jahre alt

- sprach deutsch ohne erkennbaren Akzent

- bekleidet mit einer schwarzen Strickmütze, schwarz-grauer Pullover, Jeans.

Die Polizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 040/ 42 86 55 67 89 .

 

(dpa/mgä)

comments powered by Disqus