Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Versicherer-Tipps

Wer haftet bei G20-Schäden?

Hamburg, 07.07.2017
Demo, Demonstration

Wer haftet für Schäden, die bei Demonstrationen und Ausschreitungen entstehen?

Der G20-Gipfel in Hamburg rückt immer näher. In der Stadt wird viel demonstriert. Doch wer kommt für eventuelle Schäden auf?

Vor dem G20-Gipfel haben die deutschen Versicherer Tipps für den Umgang mit möglichen Sachbeschädigungen bei Demonstrationen gegeben. "Grundlegend gilt: Wer einem anderen einen Schaden zufügt, muss dafür geradestehen", teilte der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft mit. Zwar sei oft kein Täter zu ermitteln, wenn bei politischen Protesten Scheiben zu Bruch zu gehen oder Autos brennen. In vielen Fällen kämen die Versicherer trotzdem für die Schäden auf.

AUTOS:  Wo demonstriert wird, sollte nicht geparkt werden, raten die Versicherer. Wird ein Auto dennoch während einer Demo beschädigt, übernehmen Teil- und Vollkaskoversicherung Schäden durch Böller, durch Feuer und für zerstörte Autoscheiben. Bei einer Vollkaskoversicherung sind zusätzlich Vandalismusschäden wie Steinwürfe abgedeckt.

Lest auch: Von der Innenbehörde: G20-Gipfel Bürgertelefon

Die Innenbehörde beantwortet Ihre Fragen rund um den G20-Gipfel via Bürgertelefon.

GEBÄUDE: Bei Feuerschäden werden Schäden von der privaten Wohngebäude- und Hausratsversicherung sowie der gewerblichen Sachversicherung getragen. Trifft ein Steinwurf das Fenster, übernimmt die Glasbruchversicherung. Reine Sachbeschädigungen wie Steinwürfe, bei denen der Hausputz beschädigt wird, seien aber nicht automatisch mitversichert.

INDUSTRIE UND GEWERBE:  Bei größeren Handelsketten und Filialbetrieben seien "böswillige Beschädigungen" und "innere Unruhen" - gemeint sind zum Beispiel Ausschreitungen, bei denen die öffentliche Ordnung außer Kraft gesetzt ist - oft mitversichert. Alle übrigen Betriebe könnten sich mit Policen mit erweiterter Schadensabdeckung absichern, heißt es. (dpa)

Lest auch: G20-Gipfel: Karte & Tabelle: Hier wird in Hamburg demonstriert

Zum G20-Gipfel in Hamburg werden mehr als 100.000 Demonstranten erwartet, darunter einige Tausend, die als gewalt ...