Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Brandserie in Hamburg

Tätern auf der Spur

Die Hamburger Polizei ist den Autobrandstiftern anscheinend auf der Spur.

Hamburg - Laut Abendblatt handelt es sich bei den Brandstiftern um rund zehn Jugendbanden in mehr oder weniger fester Zusammensetzung. Mehrere der Täter stammen demnach aus dem Bereich Barmbek-Süd.

Die Zeitung zitiert einen Fahnder mit den Worten: "Die einen sichern sich ihren Platz in der Gruppe, weil sie gut rappen oder sprayen können, andere erarbeiten sich Ruhm durch Autobrandstiftungen."

Angeblich sind die Täter den Fahndern bekannt, es soll aber sehr schwierig sein, sie auf frischer Tat zu schnappen oder ihnen die Brandstiftungen nachzuweisen. Die Polizei versucht nun, die mutmaßlichen Täter durch Hausbesuche einzuschüchtern.

Zuletzt haben in der Nacht auf Mittwoch (27.04.11) sieben Autos auf der Veddel gebrannt, in der Nacht auf Dienstag (26.04.11) 18 in Borgfelde, Billstedt und Tonndorf.

Mehr dazu - lesen Sie auch

Sieben Wagen auf der Veddel angezündet

Fotos: Autos brennen in Borgfelde