Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Hamburger sind gespalten

Tempolimit auf Autobahnen

Die Hamburger stehen einem Tempolimit auf Autobahnen gespalten gegenüber.

Hamburg - Der Fuß auf dem Gaspedal und das Gefühl von Freiheit. Weil beides für viele Menschen hier in Deutschland eng miteinander verzahnt ist, sind wir eines der wenigen Länder, in denen theoretisch "Freie Fahrt" nach Lust und Laune auf den Autobahnen gilt.

Tempolimit in Deutschland undenkbar

Praktisch ist das nicht so, denn alle paar Kilometer werden die Autofahrer per Geschwindigkeitsbegrenzung herunter gebremst. Ein generelles Tempolimit bleibt in Deutschland aber undenkbar, denn eine klare Mehrheit dafür gibt es offenbar nicht.

Auch Hamburger sind geteilter Meinung

Laut der repräsentativen Umfrage von Trend Research im Auftrag von Radio Hamburg und Oldie95 sprechen sich 49 Prozent der Hamburger für ein Tempolimit aus und 51 Prozent dagegen. Im Grunde also ein Gleichstand. Interessanter wird‘s, wenn man Hamburger mit Auto und ohne Auto getrennt betrachtet. Unter den Befragten ohne Auto sprechen sich 57 für ein Tempolimit aus, unter den Autofahrern nur 47 Prozent. Insgesamt wollen mehr Frauen als Männer ein Tempolimit, während 62 Prozent der Frauen dafür sind, sind es nur 35 Prozent der Männer. Käme doch ein generelles Tempolimit, dann wäre der größte Teil der Befragten, nämlich 42 Prozent, für Tempo 130.