Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

6.000 Baugenehmigungen

Neubauwohnungen für Hamburg

Landungsbrücken Hamburg Hafen

In Hamburg sollen jährlich 6.000 Wohnungen neu gebaut werden.

Hamburg – Bis einschließlich November in diesem Jahr, haben die Bezirke mehr als 6.000 Baugenehmigungen erteilt.

Die Genehmigungen behalten ihre Gültigkeit für 3 Jahre, weshalb die 6.000 Wohnungen nicht sofort gebaut werden und es sich etwas verzögert. Andere werden verhältnismäßig schnell mit dem Bau beginnen, weil im Bündnis mit der Wohnungswirtschaft deutlich geworden ist, dass die private, wie auch die öffentliche und genossenschaftliche Wohnungswirtschaft das Bauen befürworten.

Große Spannweite bei den Mieten

Bezüglich der Mieten äußert sich Stadtentwicklungssenatorin Jutta Blankau, dass bei größeren Bauflächen (mehr als 30 Wohneinheiten) ein Drittel  öffentlich geförderter Wohnraum sein soll. Somit wird es unterschiedliche Mieten in großen Bereichen geben. „Von 5,80 Euro über 8 Euro bis möglicherweise 9 oder 10 Euro“, so Jutta Blankau.