Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Umwelthauptstadt Hamburg

Schlechtes Urteil von Umweltverbänden

2011 ist Hamburg Umwelthauptstadt Europas gewesen - das Urteil über den 10 Millionenn Euro teuren Titel fällt vernichtend aus.

Hamburg - Hamburg hat nach Ansicht von Umweltverbänden aus dem von der EU-Kommission verliehenen Titel "Umwelthauptstadt Europas 2011" nicht viel gemacht. Der Naturschutzbund (NABU), der Fahrradclub ADFC und der Botanische Verein warfen dem Senat am Donnerstag in einer Bilanz verpasste Chancen und Rückschritte in der Umweltpolitik vor. Statt zusätzliche Maßnahmen zu ergreifen, habe die SPD nach der Regierungsübernahme im März bereits geplante Umweltschutzprogramme wie die Stadtbahn, die City-Maut oder den Landstromanschluss für Kreuzfahrtschiffe wieder gestrichen, sagte der Hamburger NABU-Vorsitzende Alexander Porschke.

Auch im Verkehrsbereich habe sich der Senat nicht mit Ruhm bekleckert. Von den ursprünglichen Plänen sei so gut wie nichts umgesetzt worden, sagte ADFC-Vorstand Susanne Elfferding.

Hamburg ist nach Stockholm (2010) bislang die zweite Umwelthauptstadt Europas. Im kommenden Jahr darf sich das nordspanische Vitoria-Gasteiz "Grüne Hauptstadt Europas" nennen.

Die EU-Kommission hatte Hamburg am 23. Februar 2009 in Brüssel den Titel verliehen und das unter anderem mit den großen Leistungen der Hansestadt begründet, welche auf der ganzen Bandbreite exzellente Umweltstandards erreicht habe.

(dpa)