Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

8.000 Liter Biodiesel

Im Hamburger Hafenbecken

Beim Befüllen eines Schiffes (Archivbild) mit Biodiesel ist der Schlauch geplatzt.

Hamburg - Geschätzte 8.000 Liter Biodiesel sind am Mittwochabend (05.01.2011) in das Neuhöfer Hafenbecken gelaufen. Der Treibstoff gelangte ins Wasser, als am Alten Rethedamm beim Befüllen eines Schiffes ein Schlauch platzte, so ein Sprecher der Feuerwehr.

Die Einsatzkräfte schlängeln nun das treibende Öl ein, um die weitere Ausbreitung zu verhindern. Nach gut drei Stunden konnten sie den Einsatz in der Nacht beenden. Eine Sperre auf dem Wasser ist gelegt, und das Leck geschlossen, so die Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt. Derzeit versucht eine Spezialfirma, das ausgelaufene Öl abzupumpen. Das ist aber wegen des Eisgangs schwierig. Welche Folgen das Auslaufen für die Umwelt hat, kann man noch nicht sagen.