Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Autos und Motorräder

Wieder brennen Fahrzeuge

In mehreren Hamburger Stadtteilen haben am späten Samstagabend wieder Fahrzeuge gebrannt.

Hamburg - Wann hört das endlich auf? Am späten Abend haben Kriminelle Samstag (16.07.2011) erneut Autos und auch Motorräder angezündet. In Neustadt stand ein Roller in Flammen, in Wandsbek ein Auto der Marke BMW und in Altona in Hafennähe sogar ein Fahrrad, ein Roller und drei Motorräder, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Es wurde niemand verletzt. Die Flammen beschädigten keine weiteren Fahrzeuge. Näheres zur Ursache der Feuer und zur Schadenshöhe war zunächst unbekannt. Von den Tätern fehlt wie immer jede Spur.

Seit Monaten brennen nachts immer wieder Autos in Hamburg.

Jörg Ziercke, Präsident des Bundeskriminalamtes, hatte erst Samstag (16.07.2011) im Abendblatt Hamburgs Bürger dazu aufgerufen, im Kampf gegen die Brandstifter aufmerksam zu sein und nicht vor Anzeigen zurückzuschrecken. Für Hinweise, die zur Ermittlung von Brandstiftern führen, gibt es bis zu 20.000 Euro Belohnung. In den letzten sechs Monaten haben in Hamburg über 200 Autos in Flammen gestanden.