Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Hamburger Schmuddelwetter

Wann kommt der Sommer wieder?

Wir haben Mitte Juli und wollten eigentlich unsere Mittagspausen in Flip Flops und mit Sonnencreme draußen verbringen. Und nun? Wann kommt der Sommer wieder?

Hamburg - Sommer, wo bist Du? Das fragen sich dieser Tage nicht nur die Hamburger, sondern auch in Niedersachsen und Schleswig-Holstein sieht es mit den Sonnenstunden mau aus. Wohl dem, der es richtig gemacht hat und in ferne Urlaubsländer geflüchtet ist. Bereits auf Mallorca, dem 17. Bundesland der Deutschen klettert das Thermometer auf sagenhafte 40 Grad. Gut, so viel muss es ja nun auch nicht sein, aber wenigstens Sonne bei 25-30 Grad hätten wir uns durchaus verdient. Nicht dieses teils schwüle, teils kühle Nieselwetter, das uns maximal die Frisur versaut und uns wieder in Kapuzenjacke, lange Hosen und geschlossene Schuhe zwängt.

Unsere Wetterexpertin Anke aus der Radio Hamburg Morning-Show und Frank Böttcher aus unserem Wetterexperten-Team beantworten Ihnen die wichtigsten Fragen zum Thema: Wann kommt der Sommer endlich wieder und warum lässt er sich so lange bitten?

Anke dazu: "Es ist der Zick-Zack-Sommer den uns die Meteorologen schon mehrfach vorhergesagt haben. Gerade im Zusammenhang mit dem Siebenschläfer haben wir prognostiziert, dass die nächsten Wochen eher unbeständig werden. Wenn sich eine so wechselhafte Wetterphase wie diese eingependelt hat, dann hält sie sich gerne mal für einen Zeitraum von 4 bis 6 Wochen. Dazwischen sind vielleicht mal ein oder zwei richtig schöne und gleichzeitig warme Sommertage dabei. Ersten Prognosen nach, wird es spätestens ab Mitte August wieder für längere Zeit sommerlich warm und dann auch wieder viel Sonne geben."

Auch Frank Böttcher kann für die nächsten Tage keine positiven Prognosen abgeben: "Nicht nur das 'Tief Meikel' ergiebigen Regen im Gepäck hat, sondern es pustet der Wind auch recht ordentlich. Besonders an der Nordseeküste werden Sturmböen bis 85 km/h erwartet. Aber auch im Landesinneren frischt der Wind deutlich auf. Am Freitag wird es sich etwas beruhigen, am Samstag kommt die Sonne auch wieder durch, am Sonntag dominiert aber schon wieder der Regen."

Warum ist der Sommer so wechselhaft?

Unsere Wetterexpertin Anke hat sich mal schlau gemacht, warum der Sommer bei uns so wechselhaft ist. "Grundsätzlich hat das was mit den Tiefdruckgebieten zu tun, die sich zusammenbrauen, vor allem über Europa und dem Atlantik. Für Deutschland ist vor allem das Mittelmeer-Subtropenhoch verantwortlich. Wenn das weit im Norden liegt (für uns Nordlichter weit im Süden Deutschlands), dann muss sich das Hoch über die Alpen schieben und das ist meist ein Garant für einen traumhaften Hochsommer. Momentan ist es aber so, dass uns gerade mehrerer Tiefdruckgebiete über Mitteleuropa den Sommer sprichwörtlich verregnen. Statistisch ist übrigens erwiesen, dass es mindestens 10 Wärmephasen während eines Sommers in Deutschland gibt. Wir dürfen also noch hoffen."

 Zum aktuellen Wetter in Hamburg - Das Radio Hamburg Wetterradar