Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Brandstifter

Festnahme in Hamburg

Nach den Autobränden sind sechs Männer und eine Frau jetzt vorläufig festgenommen worden.

Hamburg - Nach den zahlreichen Autobränden in den vergangenen Wochen hat die Polizei auch eine gute Nachricht zu vermelden. Sechs Männer und eine Frau sind in der Nacht vorläufig festgenommen worden.

Die Verdächtigen sind zwischen 15 und 29 Jahre alt.Sie wohnen in Hamburg, Nordfriesland und Schleswig. Die Polizei glaubt, dass sie versucht haben ein Auto in Barmbek Nord anzuzünden.
 
Die Besatzung eines Streifenwagens hatte gegen 2 Uhr morgens zunächst zwei Männer gesehen, die es offenbar eilig hatten. Die Polizei ist stutzig geworden, hat sie angehalten und überprüft. Währenddessen haben die Beamten dann fünf weitere Verdächtige entdeckt, die sich hinter einem Mazda versteckt hatten. Wie sich später herausgestellte, haben die Fünf offenbar Grillanzünder unter dem Wagen fallen gelassen. Grillanzünder werden oft benutzt, um Autos anzuzünden.
 
Die Staatsschutzabteilung hat jetzt die weiteren Ermittlungen übernommen. Alle sieben Verdächtigen verweigern bisher die Aussage. Da keine Haftgründe vorliegen, sind sie wieder frei gelassen worden.
  
Die Polizei sucht unterdessen aber noch nach Kriminellen, die auf das Privatauto der Stadtentwicklungs- und Umweltsenatorin Jutta Blankau einen Farbanschlag in Alsterdorf verübt haben und ihre Reifen zerstochen haben.