Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Brandstifter in Hamburg

Autos & Mülltonnen brennen

Mülleimer und drei Autos haben in Lurup, Poppenbüttel, Farmsen und Sasel in Flammen gestanden.

Hamburg - Kriminelle Brandstifter haben es diese Nacht in Hamburg offenbar vor allem auf Müllcontainer und Mülleimer abgesehen. Insgesamt 8 Stück haben in Lurup, Poppenbüttel und am Hafen gebrannt.

Warum sie angezündet worden sind ist noch unklar. Unterdessen sind aber auch wieder drei Autos in drei Stadtteilen in Flammen aufgegangen. Nach den Brandstiftungen in Farmsen und Sasel hat die Polizei allerdings einen Erfolg zu vermelden. Sie hat drei Verdächtige in einem Auto gestellt und festgenommen.  Zwei Jungen im Alter von 17 und 18 Jahren sowie eine 19-Jährige saßen in einem Auto in der Nähe der ersten beiden Brandorte in Farmsen-Berne und Sasel. Eines der brennenden Autos konnte von einer Anwohnerin mit einer Gießkanne gelöscht werden. In Hamburg-Bramfeld brannte ein weiteres Fahrzeug komplett aus. Verletzt wurde bei den Bränden niemand. Die Schadenshöhe sei noch unklar, hieß es.

Erst vor einer Woche hatte die Polzei in Barmbek sieben mutmaßliche Brandstifter geschnappt.

Fotos: Angezündeter Müll im Böttcherkamp in Lurup