Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Döner-Streit

Verdächtiger festgenommen

Döner-Streit Ostergrill

Im "Ostergrill" stach der mutmaßliche Täter auf sein Opfer ein.

Die beinahe tödliche Messerattacke im Döner-Imbiss "Ostergrill" in der Osterstraße ist anscheinend aufgeklärt.

Hamburg - Die Hamburger Mordkommission hat einen 25-jährigen Algerier als mutmaßlichen Täter ermittelt. Er ist von Kollegen in Berlin festgenommen worden. Der Mann soll im Februar einen 48-jährigen türkischen Mitarbeiter des Imbisses von hinten angegriffen und mehrfach mit einem Messer auf ihn eingestochen haben.

Hintergrund für den vorangegangenen Streit: Der mutmaßliche Messerstecher hatte sich über zu wenig Fleisch in seinem Döner beschwert.

Nach umfangreichen kriminalpolizeilichen Ermittlungen gelang es  der Mordkommission, den Tatverdächtigen zu identifizieren. Sein Aufenthaltsort war zunächst unbekannt. Die Staatsanwaltschaft Hamburg erwirkte einen Haftbefehl gegen den
25-Jährigen, der vom Amtsgericht erlassen wurde. Berliner Polizeibeamte konnten den Beschuldigten nun in Berlin verhaften.

Der mutmaßliche Täter verweigert bisher die Aussage.