Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Probleme bei S 31 und S 3

Kupferklau bremst Bahn aus

RHH - Expired Image

Kupfer ist beliebtes und lukratives Diebesgut.

Unglaublich: In der Nacht sind wegen des Kupfers Stromkabel von Dieben entwendet worden. Daher kann die S 31 nicht fahren.

Hamburg - Weil die Rohstoffpreise auf Rekordniveau sind, ist der Diebstahl von Schrott seit Jahren im Trend. Aber nicht nur auf Alt-Metall haben es die Diebe abgesehen. Kurzerhand bauen sie Teile von Kirchendächern ab, klauen Regenrinnen oder Kuper-Kabel-Trommeln von Baustellen.
Erst vor wenigen Wochen haben Diebe Teile der Stromleitung der Bahnstrecke Hamburg-Berlin abgebaut. Und in dieser Nacht haben sie Stromkabel der S-Bahnstrecke zwischen Harburg und Hauptbahnhof gestohlen. Die S-Bahn-Lokführer informieren die teils belustigten Fahrgäste, denn die Geschichte scheint beim ersten Hören unglaublich. Der S-Bahnfahrer verkündet, dass er im Bereich Wilhelmsburg-Veddel auf Sicht fahren muss, weil Stromkabel entwendet wurden.

Die S-Bahnen fahren also zwischen Veddel und Wilhelmsburg im Schneckentempo, die S31 fährt gar nicht.
Damit Sie wissen, wieviel Geld die Kupferdiebe verdienen: eine Tonne des Metalls, also tausend Kilogramm, bringen derzeit rund 6.000 Euro.