Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Sexy Cora

Grabplatten entfernt

Sexy Cora Grab

Die Grabplatten rechts und links des Engels wurden von der Friedhofsverwaltung entfernt.

Die Friedhofsverwaltung in Ohlsdorf hat zwei Grabplatten mit Coras Konterfei entfernen lassen.

Hamburg - Erst am Sonntag (08.05.2011) wurde der Grabstein von Sexy Cora, die bei einer Schönheitsoperation starb, auf dem Ohlsdorfer Friedhof in Hamburg enthüllt. Zu sehen ist ein Grabstein in Form eines Engels. Dieser hält symbolisch in der Hand den Apfel der Sünde. 50 Angehörige und Freunde sollen bei der Enthüllung des Grabsteins dabei gewesen sein. Doch schon jetzt gibt es Ärger. Die Grabplatten rechts und links des Engels, die Cora selbst zeigen, wurden von der Friedhofsverwaltung nun entfernt.

Auch Coras Ehemann Tim Wosnitza (25) empört sich in der "Bild"-Zeitung: "Das ist kleinbürgerlich!" Witwer Wosnitza hatte allerdings schon mit dieser Aktion der Friedhofsverwaltung gerechnet und wollte Coras Grab bewachen lassen. Das nützte nun alles nichts. Laut Friedhofsverwaltung passt dieses Grab und speziell die Grabplatten mit Coras Gesicht nicht optisch zum Ohlsdorfer Friedhof. Fans der verstorbenen Blondine kündigten Widerstand gegen die Entscheidung der Verwaltung an. Sie wollen zur Not sogar eine Fan-Demonstration veranstalten.

Bilder und Informationen zu Coras Grabstätte finden Sie hier.