Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Windschutzscheibe gesplittert

Anschlag auf Polizei-Auto

Anschlag auf Polizei-Auto

Feuerwehrleute untersuchen den Polizeiwagen nach dem Anschlag.

Auf ein Polizei-Auto in Hamburg-Finkenwerder ist Mittwoch (18.05.2011) ein Anschlag verübt worden.

Hamburg - Kriminelle haben Mittwoch (18.05.2011) Abend in Hamburg einen Anschlag auf ein Polizei-Auto verübt. Der vor der Polizei-Außenstelle geparkte Streifenwagen ist am Abend durch eine Detonation beschädigt worden, teilte die Polizei mit. Menschen sind dabei nicht verletzt worden. Zeugen haben anscheinend eine Person davonlaufen gesehen. Mit zahlreichen Einsatzwagen und einem Hubschrauber wurde nach dem oder den Tätern gesucht. Bei dem Fahrzeug wurde die Motorhaube teilweise hochgedrückt, die Windschutzscheibe ist gesplittert.

Ob der Anschlag auf das Polizeiauto im Zusammenhang steht mit der monatelangen Serie angezündeter Autos in Hamburg ist unklar.

Brandserie geht weiter

In Hamburg hat am frühen Donnerstagmorgen wieder ein Auto gebrannt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Die Beamten wurden gegen 1 Uhr gerufen, weil in Bramfeld alle vier Reifen eines Wagens brannten. Die Feuerwehr konnte die Flammen löschen. Eine Fahndung nach den Tätern blieb zunächst ergebnislos.

Seit Anfang des Jahres brannten in Hamburg weit mehr als 200 Autos.