Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Bauwagenplatz

Gnadenfrist für Zomia

Die Bewohner des Hamburger Bauwagenplatzes Zomia haben sich eine weitere Gnadenfrist erkämpft.

Hamburg - Die Bewohner des umstrittenen Bauwagenplatzes "Zomia" in Wilhelmsburg haben sich eine weitere Gnadenfrist erkämpft. Sie reichten am Donnerstag (17.11.) eine Petition beim Eingabenausschuss der Bürgerschaft ein, wie ein Sprecher des Bezirksamtes Mitte berichtete. Bis der Ausschuss über die Beschwerde entschieden hat, dürfen die Bewohner auf dem Platz bleiben. "Wir gehen davon aus, dass der Ausschuss zu der selben Auffassung wie das Oberverwaltungsgericht kommen wird", sagte ein Sprecher des Amtes.

Das Gericht hatte am Mittwoch einen Eilantrag abgewiesen und damit bestätigt, dass das Bezirksamt nicht von einer Räumung absehen muss, bis ein neuer Platz gefunden ist. Das Amt geht davon aus, dass die Bewohner den Platz nach der Entscheidung des Ausschusses verlassen müssen. "Irgendwann muss das Theater ein Ende haben", sagte der Sprecher.

(dpa)