Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Asklepios Klinik Altona

Baby-Leiche verschwunden

Metallkiste Baby Leiche Asklepios Klinik Altona Innen

In solch einer Kiste befindet sich die verschwundene Baby-Leiche.

Aus der Asklepios Klinik in Altona ist ein Metallbehälter mit der Leiche eines Säuglings verschwunden. Die Kiste sieht wie folgt aus...

Hamburg-Altona - Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls und Störung der Totenruhe. Die Beamten gehen davon aus, daß der bisher unbekannte Täter nicht gewußt hat, was in der Metallkiste ist. Laut "Hamburger Abendblatt" ist der kleine Junge am vergangenen Dienstag (11.10.2011) in der Asklepios Klinik Altona tot zur Welt gekommen. Ein Klinik-Mitarbeiter hat den Behälter mit dem Leichnam auf dem etwa 500 Meter langen Weg zwischen Frauenklinik und Pathologie durch einen Tunnel offenbar achtlos auf einem Regal abgestellt, auf dem nur leere Kisten stehen dürfen.

Die Klinikleitung spricht von einem "dramatischen Fehler" des Mitarbeiters und hat ihn inzwischen entlassen. Das Verschwinden des Leichnams ist dem Bericht zufolge erst am Freitag (14.10.2011) bemerkt worden, als der Bestatter das Kind abholen wollte.
Die Suche ist eingeleitet und die Klinik hat 5.000 Euro Belohnung für Hinweise ausgesetzt.

Wer hat die Metallkiste gesehen?

Die Polizei Hamburg beschreibt die Metallkiste wie folgt: Sie ist 55 x 31 x 35 Zentimeter groß, sie ist silberfarben, hat einen Klappdeckel, Klappflügelverschlüsse und seitliche Tragegriffe. Auf der Metallkiste steht entweder in schwarzer Schrift Kreissaal oder die Abkürzung für Kreissaal "KRS", so das Asklepios Klinikum in Altona.

Sollten Sie Hinweise zum Verbleib der Metallkiste haben, dann können Sie sich jederzeit bei der Polizei Hamburg melden, gern auch anonym, unter: 040/428 656 789.