Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Angeblich Rauch im Cockpit

Airbus-Notlandung in Hamburg

SAS Notlandung Hamburger Flughafen 08.09.2011

Die A 320 musste in Hamburg wegen angeblicher Rauchentwicklung notlanden.

Rauch im Cockpit war der Grund für eine Airbus-Notlandung am Donnerstagabend (08.09.2011) am Hamburger Flughafen.

Hamburg - Schrecksekuende für 130 Fluggäste aus Mailand auf dem Weg nach Kopenhagen. Rauch in der Passagierkabine ist der Grund für den ungeplanten Zwischenstopp hier auf dem Hamburger Flughafen gewesen. Ein Airbus der Linie SAS meldete im Anflug auf Hamburg gegen 21:30 Uhr Rauch im Cockpit. Die Hamburger Feuerwehr alarmierte zahlreiche Kräfte zum Flughafen. Kurz darauf konnte aber Entwarnung gegeben werden, auch die Feuerwehr konnte keinen rauch mehr feststellen.

Um kurz vor Mitternacht hat die Maschine dann aber wieder abheben können.