Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Dreister Autoraub

Täter auf der Flucht

Polizei

Die Polizei fahndet immer noch nach den zwei Autodieben. Nur von Einem gibt es eine Täterbeschreibung.

In Volksdorf haben gestern zwei Männer einen besonders dreisten Autodiebstahl begangen.

Volksdorf - In Volksdorf hat es einen besonders dreisten Autoraub gegeben: Ein Hamburger Ehepaar wurde gestern Abend in seinem schwarzen BMW beim Abbiegen von der Straße Halenreie in einen Waldweg von einem anderen Auto von hinten leicht gerammt. Daraufhin stieg die 62-jährige Frau aus dem Wagen, um nachzusehen, was passiert war.

Aus dem hinter ihr stehenden Auto stiegen zwei maskierte Männer und griffen die Eheleute mit Reizgas an. Einer der Täter flüchtete mit dem Wagen des Paares, der zweite fuhr mit dem eigenen Auto in Richtung Sasel davon.

Nur von einem der beiden Männer gibt es eine Täterbeschreibung:
Er soll 20-30 Jahre alt und 180-190 cm groß sein. Er hatte eine athletische Figur und trug dunkle Kleidung.
Beide Täter hatten zur Tatzeit eine dunkle Sturmhauben auf.