Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

"Umsteigen ohne Trennungsschmerz"

Aktionswochen der Umweltbehörde

RHH - Expired Image

Wenn Sie sich in den nächsten zwei Wochen beim StadtRad anmelden, entfällt die Anmeldegebühr von fünf Euro.

Die Umweltbehörde ruft die Hamburger auf, ihr Auto einfach mal stehen zu lassen. Dazu gibt es zahlreiche Aktionen in der Stadt.

Hamburg - Unter dem Motto «Umsteigen ohne Trennungsschmerz» sollen die Hamburger von morgen an dazu bewegt werden, ihre Autos stehenzulassen. Stattdessen sollen sie zu Fuß gehen und den Nahverkehr oder ein Fahrrad nutzen.

Tageskarte umsonst und 25 Euro Sparen

Dazu gibt es zahlreiche Aktionen in der Stadt. Zum Beispiel mit können HVV-Abonnenten 9-Uhr-Tageskarten an Freunde verschenken. Beim Fahrradverleih StadtRad entfällt die Anmeldegebühr von fünf Euro, zudem gibt es ein Startguthaben von 20 Euro.  Außerdem organisiert der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club ein Gratistraining für sicheres Radfahren in der Innenstadt. Die beiden Aktionswochen laufen noch bis zum 9. Oktober.

Nach Angaben der Umweltbehörde liegen die Kosten bei etwa 150.000 Euro. Damit sind die Kosten weitaus niedriger als beim autofreien Sonntag im Sommer vergangenen Jahres, für den die Stadt eine halbe Million Euro bereitgestellt hat.