Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Nach Autobränden in St. Pauli und Wilhelmsburg

Polizei fasst Brandstifter

Hamburg, 30.08.2012
Auto-Brandstiftung St. Pauli 30.08.2012

In St. Pauli sind diese vier Autos Opfer von Brandstiftern geworden.

Zumindest einer der beiden Brände der vergangenen Nacht ist offenbar aufgeklärt: Die Polizei hat einen 23-Jährigen verhaftet.

Schneller Erfolg für die Hamburger Polizei: Sie hat einen bereits als Brandstifter bekannten 23-Jährigen gefasst. Die Ermittler gehen davon aus, dass er in der Nacht vier Autos der Gesundheitsbehörde in Sankt Pauli angezündet hat.

Wer gegen 3 Uhr am Morgen die fünf Pkw und einen 7,5 Tonner auf dem Werksgelände der finnischen Firma Wärtislä in Wilhelmsburg in Brand gesetzt hat, ist hingegen noch unklar. Die Polizei geht davon aus, dass es ein anderer Brandstifter gewesen ist. Sie vermutet allerdings bei beiden Taten eine politische Motivation.

Erst im Dienstag sind in Veddel wieder Autos angezündet worden. Seit geraumer Zeit werden in Hamburg immer wieder Autos in Brand gesteckt. Allein im vergangenen Jahr sind rund 300 Fahrzeuge angezündet worden.

(aba)