Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Autounfall in Hummelsbüttel

Vierköpfige Familie schwer verletzt

Hamburg, 04.12.2012
Autounfall Hummelsbüttel 04.12.2012

Schwer verletzt wird die Familie versorgt und ins Krankenhaus gebracht.

Eine vierköpfige Familie ist bei einem Unfall in Hamburg-Hummelsbüttel schwer verletzt worden.

Ein 39-Jähriger BMW-Fahrer hat gestern Abend in Hummelsbüttel auf der Flucht vor der Polizei einen schweren Unfall verursacht. Er ist in das Auto einer vierköpfigen Familie gerast. Die 13-jährige Tochter hat eine schwere Augenverletzung. Ihre 18-jährige Schwester und die Eltern sind leicht verletzt. 
Der 39-Jährige hat vermutlich Drogen genommen. Er ist den Polizisten aufgefallen, weil er mit dem Auto auf dem Gehweg gefahren ist. Als sie versucht haben ihn zu kontrollieren, hat er Gas gegeben. Nach dem Unfall ist er zu Fuß geflüchtet. Wenig später hat ihn die Polizei allerdings geschnappt.
Bei dem Unfall ist auch sein 60-Jähriger Beifahrer verletzt worden. 

(dpa/aba)