Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Hamburger Hafen

Höchster Leuchtturm Europas für Hamburg

Hamburg, 04.12.2012
Leuchtturm Hamburg

Hamburg wird zwei neue Leuchttürme bekommen.

Der höchste Leuchtturm Europas könnte bald in Hamburg stehen. Im Hafen stehen Bauarbeiten an.

Bisher steht der höchste Leuchtturm Europas in Plouguerneau in der französischen Bretagne. Der 1902 gebaute "Große Leuchtturm" ist mit 82,5 m der höchste Leuchtturm Europas und der höchste Steinleuchtturm der Welt. Nach 110 Jahren an der Spitze wird er in naher Zukunft von einem modernen Leuchtturm im Hamburger Hafen übertrumpft werden.

Umgestaltung im Zuge der Westerweiterung

Am Bubendey-Ufer, gegenüber des Cafés "Strandperle" in Övelgönne, sollen zwei neue Leuchttürme gebaut werden. Die Türme sind Teil der Umgestaltung des Bereichs im Zuge der Westerweiterung des EUROGATE Container Terminals Hamburg. Das sogenannte Unterfeuer, also der kleinere der beiden Leuchttürme, soll eine Höhe von 75,92 Meter über Normalnull (NN) haben.

Fast 100 Meter hoch

Der andere Leuchtturm, das sogenannte Oberfeuer, wird eine Höhe von 99,2 Metern NN haben. 468 Stufen - und zum Glück auch ein Fahrstuhl - führen zur Turmspitze. Der Hamburger Leuchtturm wird dann der höchste Leuchtturm Europas sein. An den höchsten Leuchtturm der Welt wird er dennoch nicht heran ragen - der ist 140 Meter hoch und steht in Dschidda in Saudi Arabien.

Schwarz-weiße Streifen

Doch Hamburgs neuen Leuchttürme können auch etwas Besonderes bieten: Sie werden nicht rot-weiß sein, sondern schwarz-weiße Streifen haben. Das ist notwendig, damit sie nicht mit den Containerbrücken verwechselt werden. Wann mit dem Bau genau begonnen wird, steht noch nicht fest. Die Hamburg Port Authority muss noch den Planfeststellungsbeschluss abwarten.

 

(mag)