Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Wende im Fall Jeremie

11-Jähriger soll wieder auftauchen

Hamburg, 05.12.2012
Jeremie - 11-Jähriger fährt mit Kleintransporter nach Hamburg

Jeremie könnte schon bald wieder auftauchen.

Im Fall Jeremie tut sich was! Das Jugendamt Hamburg-Mitte geht davon aus, dass der Junge bald wieder auftaucht.

Dienstag hat das Familiengericht am Lübeckertordamm in St. Georg über den Fall des 11-jährigen Pflegekindes verhandelt. Nach dem Treffen heißt es aus dem Jugendamt Mitte lediglich: Mit den Großeltern des 11-Jährigen ist eine "einvernehmliche Betreuungslösung" vereinbart worden. 
Angeblich sollen Rosita und Bruno A. zugesichert haben, dass Jeremie sich jetzt sehr kurzfristig bei den Behörden meldet.

Richtige Maßnahmen treffen

Am Abend hat sich der Jugendausschuss der Bürgerschaft mit dem Fall beschäftigt. Mit Blick auf die angeblichen Selbstmordabsichten des Jungen, von denen Jeremies Großeltern in der Vergangenheit gesprochen haben und den jetzt geplanten Maßnahmen sagt Jugendamtschef Peter Marquard im NDR. „Wenn wir ernsthaft davon ausgehen müssen, dass Jeremie mit großem Einsatz bis hin zur Selbstgefährdung bestimmte Interessen verfolgen wird, dann kann es nicht einfach um das pädagogisch richtige gehen, sondern dann muss es tatsächlich um ein Arrangement speziell mit ihm, was natürlich auch von den Großeltern unterstützt werden muss, gehen.“

Jeremie kommt wahrscheinlich erst einmal nicht zurück in die Zirkusfamilie.

(iwi / ste)