Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Blankenese/Altona

Offenbar zwei Kinder an EHEC erkrankt

Die Hamburger Gesundheitsbehörde meldet, dass zwei weitere Kinder an EHEC erkrankt seien.

Hamburg, 28.02.2012

Nach dem Tod einer Sechsjährigen in Hamburg gibt es im Bezirk Altona zwei weitere an EHEC erkrankte Kinder. Beiden gehe es aber schon wieder besser, sagte ein Sprecher der Hamburger Gesundheitsbehörde am Dienstag. Die Infektionsquelle sei unbekannt, Laboranalysen sollen nun den Erregertyp feststellen. Nach Angaben der Hamburger Schulbehörde handelt es sich bei den Neuerkrankungen um einen elfjährigen Schüler des Gymnasiums Blankenese und ein Kind, das eine Kindertagesstätte besuchte. Zuvor hatte der NDR berichtet, dass der mit EHEC infizierte Gymnasiast eine kleinere Schwester hat, die die Gorch-Fock-Schule in Hamburg-Blankenese besucht.

Gymnasium Blankenese bleibt geschlossen

Diese Grundschule besuchte auch die Sechsjährige, die Mitte Februar an den Folgen der Durchfallerkrankung gestorben war. Die Schwester des nun erkrankten Elfjährigen ist aber gesund. Die Schulleiterin des Gymnasiums Blankenese, Ingrid Herzberg, erklärte, die Schule werde für einige Tage geschlossen (offenbar bis einschließlich 01.03.2012), um sie zu desinfizieren.