Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Oberhalb der Deelbögebrücke

Radfahrer bricht ins Eis ein

Mann ins Eis eingebrochen

Hier ist der Mann ins Eis eingebrochen.

Eine 45-Jähriger ist oberhalb der Deelbögebrücke ins Eis eingebrochen. Er konnte unterkühlt gerettet werden. Der Bereich gehört nicht zum Alstereisvergnügen-Areal.

Hamburg, 10.02.2012

Der Mann hat großes Glück gehabt. 50 Meter oberhalb der Deelbögebrücke wollte der 45-Jährige abkürzen und schob mit seinem Fahrrad über den Alsterlauf. Mittendrin brach er plötzlich ein. Passanten riefen sofort die Polizei. Auch die Feuerwehr war sehr schnell zur Stelle, konnte den Mann aus dem Eis ziehen. Mit einer leichten Unterkühlung wurde er mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, sein Kreislauf soll stabil sein.

Der Unfallort gehört nicht zum Alstereisvergnügen-Areal. Von den Behörden wird immer wieder darauf hingewiesen, dass Sie sich in eine lebensgefährliche Situation begeben, wenn Sie zum Beispiel die Binnenalster betreten. Auch das Betreten der Außenalstereises geschieht auf eigene Gefahr.