Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Hamburg-Rotherbaum

Brand in Studentenwohnheim

Bei einem Brand in einem Studentenwohnheim am Samstagmorgen (28.01.2012) wurden 22 Menschen verletzt. 

Hamburg  - Bei einem Brand in einem Studentenwohnheim in Hamburg-Rotherbaum sind am Samstagmorgen (28.01.2012) 22 Menschen verletzt worden. Im Keller des fünfgeschossigen Gebäudes habe Wäsche gebrannt, sagte ein Feuerwehrsprecher. Der Rauch sei durch das Treppenhaus gezogen. Noch vor Ankunft der Feuerwehr hätten sich die meisten Bewohner ins Freie gerettet. Dabei hätten sie Rauch eingeatmet. Eine Person habe die Feuerwehr mit einer sogenannten Fluchthaube aus dem vierten Stock gerettet.

Die 22 Verletzte seien in Krankenhäuser gebracht worden. Es handele sich jedoch in keinem Fall um schwere Verletzungen, hieß es. Insgesamt sind zu dem Zeitpunkt 53 Bewohner in dem Haus gewesen.
Nach dem Löschen des Feuers und dem Abzug des Qualms konnten die übrigen Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Feuerwehr war mit 30 Mann im Einsatz. Ein Bus der Hamburger Hochbahn und ein Großraumrettungswagen wurden zur vorübergehenden Unterbringung und Erstversorgung genutzt. (dpa)