Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Vergiftung

11-Jährige stirbt nach Methadon-Einnahme

RHH - Expired Image

Wie das Mädchen an den Drogenersatzstoff gelangen konnte, ist unklar.

Hamburg - Ein elfjähriges Mädchen ist in Wilhelmsburg an einer Methadon-Vergiftung gestorben. Das ist laut Oberstaatsanwalt Wilhelm Möllers das vorläufige Ergebnis der Obduktion. Das Kind, das in einer Pflegefamilie lebte, starb bereits am 16. Januar.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt jetzt gegen die Pflegeeltern und gegen den leiblichen Vater wegen Verdachts der fahrlässigen Tötung. Der leibliche Vater war laut Möllers früher
drogenabhängig.

Die Ermittler prüfen nun, wie das Methadon in die Hände des Mädchens gelangen konnte. Methadon ist ein Drogenersatzstoff, der zum Beispiel zur Behandlung Heroinsüchtiger eingesetzt wird.