Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Feuer in Bahrenfeld

Jugendzentrum steht in Flammen

Feuer, Jugenszentrum, Bahrenfeld

Feuer in der Notkestraße in Bahrenfeld.

Die Notkestraße ist weiträumig abgesperrt, das Jugendzentrum brennt. Die Hamburger Feuwehr versucht, das Feuer in den Griff zu bekommen.

Hamburg, 19.03.2012

Feueralarm für die Hamburger Feuerwehr in der Notkestraße in Bahrenfeld.50 Einsatzkräfte der Hamburger Feuerwehr sind im Einsatz und versuchen das Feuer im Jugendzentrum "Juno" in Bahrenfeld zu löschen.

Die Flammen schlagen aus dem Dach der Jugendeinrichtung und die Feuerwehrmänner versuchen durch Beseitigen der Dachbekleidung die Feuerquellen zu löschen. Der Brand hat sich innerhalb der Bekleidung ausgebreitet und hat mittlerweile ein Drittel des Dachstuhls beschädigt.

Um die Flammen vollständig in den Griff zu bekommen, muss die Feuerwehr die innere und äußere Bekleidung vollständig entfernen und den brennenden Zwischenraum löschen.

Keine Personen verletzt

Die Notkestraße ist vorerst weiträumig abgesperrt worden und der Löscheinsatz wird noch eine Weile dauern. Wie es zu dem Brand kam ist noch unklar, es wurden aber keine Personen verletzt.

Normalerweise wird der Dachstuhl von sechs bis acht Personen im Alter von 16 bis 25 Jahren und einer Betreuungsperson bewohnt, diese waren zum Zeitpunkt des Brandes glücklicherweise nicht im Haus.

Bilder des Brandes in Bahrenfeld sehen Sie hier.

Ein Video hat uns Hörer Gunnar Steudte per Smartphone geschickt.