Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Party-Küche der Hamburger Polizei

Wer wurde bekocht?

Hamburg, 08.05.2012
RHH - Expired Image

Wer wurde von den beiden Polizisten bekocht?

Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen zwei Polizisten, die die Einsatzküche für einen privaten Party-Service genutzt haben. Doch wer wurde bekocht?

Montag (07.05.) ist die Geschichte bekannt geworden: Die Hamburger Staatsanwaltschaft ermittelt gegen zwei Polizisten, die die Einsatzküche der Bereitschaftspolizei für einen privaten Party-Service zweckentfremdet haben sollen. Das Dezernat "Interne Ermittlungen" ist eingeschaltet. Das sind aber auch schon die einzigen Informationen, die wir im Moment bekommen. Die Behörden kochen im Moment lieber ihr eigenes Süppchen.

Details sind nicht bekannt

Die Hamburger Polizei sagt grundsätzlich nichts, wenn es interne Ermittlungen gibt. Die Innenbehörde will auch nichts sagen und verweist an die Staatsanwaltschaft und die ist leider auch extrem schmallippig und bestätigt nur, dass wegen des Anfangsverdachts der Untreue ermittelt wird. Details gibt es nicht, um die Persönlichkeitsrechte der Beschuldigten zu schützen.

Damit bleibt der Fall nebulös. Angeblich sind hochrangige Beamte und Politiker bei Grillparties bekocht worden. Um wen es sich dabei handelt, will uns niemand sagen. Gegen sie wird aber auch nicht ermittelt, so die Staatsanwaltschaft. Fraglich ist auch, ob das Essen auf Steuerzahlerkosten besorgt worden ist. Die beiden Polizeigewerkschaften in Hamburg haben eigenen Aussagen zufolge auch keine weiteren Informationen.

Wer wurde bekocht?

Wir würden gerne wissen: Wer ist denn bekocht worden? Wenn Sie Informationen haben, schreiben Sie uns unter redaktion@radiohamburg.de eine E-Mail. Ihre Informationen werden von uns absolut vertraulich behandelt.