Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Brandstiftung in Horn

Mutmaßlicher Serienbrandstifter gefasst

Hamburg, 18.11.2012
RHH - Expired Image

Mehrere Brandstiftungen haben die Bevölkerung in Horn seit August in Atem gehalten.

Nach zahlreichen Brandstiftungen in Horn haben Zivilfahnder einen 33-Jährigen ertappt, als er einen Grillanzünder auf dem Reifen eines Lasters entzünden wollte.

Seit August haben in Horn immer wieder Lauben, Autos, Müllcontainer und zuletzt sogar der Pavillon der Schule in der Weddestrasse gebrannt.

Zivilfahnder haben ihn ertappt

Zivilfahnder haben den 33-Jährigen in der Nacht zu Samstag ertappt, als er einen Grillanzünder auf dem Reifen eines Lasters angezündet hat. Durch Bilder einer Überwachungskamera sind Ermittler ihm auf die Spur gekommen.

Ulrike Sweden von der Hamburger Polizei

Laut Ulrike Sweden machte der Mann keine Angaben zur Tat. Ein Haftrichter hat mitlerweile einen Haftbefehl gegen ihn erlassen, doch die Ermittlungen gehen natürlich weiter. Die Hamburger Polizei geht davon aus, dass der 33-Jährige auch für weitere Taten verantwortlich ist.

Beweise zur Schuld des Verdächtigen

Bei erster Sichtung des Handys des Festgenommenen wurden Bilder und Videos entdeckt, die abgebrannte Fahrzeuge, brennende Lauben und die Feuerwehr im Einsatz zeigten, so Ulrike Sweden.

(mho/dpa)